Das Objekt

Buchenhain (mit ca. 100 Einwohnern) ist heute ein Dorf in der Gemeinde Boitzenburger Land. Das im Nordosten Brandenburgs gelegene Gemeindegebiet umfasst die eiszeitlich geprägte Hügel- und Seenlandschaft der westlichen Uckermark.

Der Standort

Die zu erwerbenden Grundstücke befinden sich in südlicher Dorflage, umgeben von Grünland an einer befestigten Straße nahe der Landstraße nach Boitzenburg. Die Gemeinde Boitzenburger Land präsentiert sich auf ihrer Homepage so: “Naturliebhaber kommen hier auf ihre Kosten. Umschlossen von ausgedehnten Wäldern und verträumten Seen sind die zehn Ortsteile der Gemeinde Boitzenburger Land eingebettet in eine reich strukturierte, eiszeitlich geformte Landschaf. “Natur pur” ist kein leeres Schlagwort in unserem seit Jahrhunderten von Wäldern, Land- und Forstwirtschaft geprägten Teil der Uckermark, der inzwischen auch als äußerst reizvolle Tourismusregion mit weiteren Entwicklungspotenzialen von sich reden macht.” Eine Vielzahl von wunderschönen Seen sind mit Fahrrad in kurzer Zeit zu erreichen.

Die Lage

Das Seegut mit Wohn- und Seminarhaus, seinen Nebengebäuden und dem rund 75.000 qm Grundstück befindet sich im Ortsteil Buchenhain am nordwestlichen Rand des Boitzenburger Landes in der Uckermark, Brandenburg nahe der Grenze zu Mecklenburg-Vorpommern. Die Gebäude sind umgeben von der dazugehörigen alten Parkanlage, die hauptsächlich aus altem Mischwald und einem See besteht. Das Gelände selbst ist von Wald-, Acker- und Weideflächen umgeben. Wichtig bei der Wahl des Grundstücks war die Alleinlage sowie die rel- ative Nähe zu Berlin und die Lage in Brandenburg, da dort ein Großteil unseres Netzwerks aus Dozenten, Veranstaltern und Vereinsmitglied- ern verwurzelt ist. Mit dem Auto erreicht man Berlin Prenzlauer Berg in 1 Stunde 35 min über die A11. Die Strecke ist im Bedarfsfall für die Bewohner der Gemeinschaft gut zu bewältigen. Einkaufsmöglichkeiten, Apotheke, Schulen und medi- zinische Versorgung gibt es in dem sieben Kilometer entfernten Boitzen- burg, das mit dem Auto in 12 min. zu erreichen ist. Ein Großteil unserer Bewohner*innen kann ortsunabhängig arbeiten. Ihnen stehen die Sem- inarräume und der Coworkingspace zur Verfügung. Das alles macht die Lage für unser Projekt ideal.

Die Gebäude

Das Seminarhaus

Das Seminarhaus wurde 1922 vom Grafen von Arnim aus Boitzenburg als Herrenhaus erbaut und bis 1945 von einem jüngeren Bruder der Familie bewohnt. Nach 1945 wurde es als Schule und Schwesternstation genutzt und 1992 von der Gemeinde Boitzenburg wieder an die Familie von Arnim verkauft. In zwei Jahren Bauzeit wurde das ehemalige Herrenhaus dann zum Ho- tel “Landhaus Arnimshof ” umgebaut. Im Jahre 2005 wurde das Herren- haus von der jetzigen Eigentümerin erworben, die es seitdem als Hotel „Landhaus Buchenhain“ mit einem ganzheitlich-naturnahen Konzept betreibt. Das nach dem Erwerb vollständig renovierte und inhab- ergeführte Hotel verfügt über 14 Gästezimmer, eine Betreiberwohnung, zwei Salons (Speiseräume), zwei Säle (Tagungsräume), eine voll ausges- tattete Großküche, Kühlräume und zwei Terrassen. Die Bausubstanz ist massiv, trocken und in einem gepflegten guten Zu- stand. Kleinere Schönheitsreparaturen können im Zuge des geplanten Umbaus ausgeführt werden. Die Fenster sind mit Isolierverglasung versehen.

Das Wohnhaus

Das Wohnhaus wurde 1998 in schwedischer Holzständerbauweise mit Walmdach und Biberschwanzdeckung errichtet und ist nicht unterkell- ert. Es ist in einem guten und gepflegten Zustand, mit Isolierglasfenstern ausgestattet und bezugsfertig. Im Obergeschoß des Hauses befindet sich momentan eine voll ausgestattete Ferienwohnung sowie drei zusätzliche Zimmer jeweils mit Sanitäreinheiten, welche über eine außenliegende Treppe und einen Laubengang erschlossen werden. Im Erdgeschoß liegt eine zweite Ferienwohnung. Zudem gibt es einen großen Wirtschafts- trakt mit Industrieküche, Kühl- und Lagerräumen (dieser Bereich soll zu Wohnraum umgebaut werden Vgl. 9.5.). 2018 wurde die Flüssigga- sanlage saniert, welche die Heizung im gesamten Haus versorgt, in der Wohnküche im Erdgeschoss ist diese als Fußbodenheizung ausgeführt. Gegenüber dem Wohnhaus befindet sich das Saunahaus welches Fußbodenheizung, Sauna, Duschen, Ruheraum, Tauchbecken und eine Werkstatt beinhaltet. Es verfügt über eine Nutzfläche von rund 190 qm. Auf dem Gelände des Wohnhauses befinden sich zusätzlich ein Carport (ca. 100 qm), das Atelier (ca. 35 qm), das Backhaus (22 qm), drei Ga- ragen (zusammen 50 qm) und ein kleiner Geräteschuppen (ca. 20 qm).